zurück nach oben
Themenbereichsübersicht

Themenbereich

Erfahren Sie mehr über pädagogische Konzepte und Ansätze in Kita, Krippe und Kindergarten! Alle Grundsätze zu Freinet, Montessori, Situationsansatz, Waldorf, Reggio, Waldkindergarten usw. haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Partizipation – Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern in der Kindertagesstätte

Das Thema Partizipation ist gefragter denn je – die Beteiligung von Kindern gehört vielerorts in der Kindertagesstätte ganz selbstverständlich dazu. Fest verankert, nach klaren und transparenten Handlungsweisen ist sie zumeist jedoch noch nicht. Entscheidend für gelingende Partizipation ist eine Grundhaltung für Beteiligungsprozesse, die Kinder als Experten in eigener Sache anerkennt und ihnen...

>Weiterlesen

Sprache bewegt – Zur Bedeutung der Bewegung für den Erwerb sprachlicher Kompetenzen

Kinder erschließen sich ihre Umwelt über ihren Körper, über ihre Sinne. Indem sie vom ersten Tag ihres Lebens an selber tätig werden, gewinnen sie Erfahrungen, die ihnen ein zunehmendes Wissen über sich selbst, über ihre Mitmenschen und über die dinglich-räumliche Umwelt ermöglichen. Auch der Spracherwerb ist ein Lernprozess, der durch die aktive Auseinandersetzung des Kindes mit seiner materialen...

>Weiterlesen

Partizipation in Kindertagesstätten

Am 5. April 2010 ist die UN-Kinderrechtskonvention volljährig geworden. Seit 18 Jahren engagieren sich Pädagogen und Kinderrechtsorganisationen dafür, Kinderrechte in Deutschland publik zu machen und durchzusetzen. Zu den Kinderrechten gehören neben Schutzrechten und Versorgungsrechten aber auch das Recht von Kindern auf Gehör und Beteiligung - also Partizipationsrechte.

>Weiterlesen

Gestaltung pädagogischer Beziehungen zwischen Kindern und Erziehern/Erzieherinnen in Teilzeit

Kontinuität und Stabilität der Betreuung gelten in der frühpädagogischen Fachdiskussion übereinstimmend als Qualitätsmerkmale hochwertiger Kindertageseinrichtungen. Diskontinuitäten z.B. durch ungünstige Personalschlüssel, extrem flexible Betreuungszeiten oder häufigen Erzieher/innenwechsel gelten entsprechend als Qualitätsproblem. Auch die hohe Quote an Teilzeitkräften vor allem im Krippenbereich...

>Weiterlesen

Kindergarten in Bewegung – Auf dem Weg zum Bewegungskindergarten

Bewegung trägt essentiell zu einer umfassenden Bildung von Kindern bei. Sie entdecken zum einen die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Umwelt und schaffen sich andererseits über die sinnliche Begegnung mit den natürlichen und kulturellen Angeboten Erkenntnis über sich selbst. Wie können nun Kindergärten das Bewegungsprinzip in ihren Alltag integrieren? Der folgende Beitrag setzt Wegweiser auf dem Weg...

>Weiterlesen

Übergänge und Herausforderungen in der Alltagsgestaltung

Oft wird die Frage nach der Gestaltung von Übergängen gestellt. Zum Übergang von der Familie oder von der Tagespflege in die Kita, von einer Kita in eine andere, von der Krabbelgruppe in die Kita, von einer Gruppe in eine andere, nicht zuletzt der Übergang in die Schule. Wie sieht es mit den damit verknüpften Herausforderungen im pädagogischen Alltag aus? Welche Schwierigkeiten gilt es, zu...

>Weiterlesen

Mehrsprachigkeit in Kitas - So unterstützen Sie Kinder beim Erlernen von Deutsch als Zweitsprache

Der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund in Deutschland steigt kontinuierlich. In der Altersgruppe der Null- bis Sechsjährigen lag er laut Lagebericht der Bundesregierung aus dem Jahr 2007 bei 33,7 Prozent, in der Gruppe der Sechs- bis Elfjährigen Kinder bei 28,9 Prozent. Die im Lagebericht 2010 veröffentlichten Erhebungen zeigen, dass inzwischen 34,4 Prozent der Kinder unter fünf Jahren...

>Weiterlesen

Physik für 5-Jährige? – Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita

Naturwissenschaftliche Bildungschancen für Kinder gestalten - Kinder sind von Natur aus wissbegierig und interessiert an Naturphänomenen. Mit einer bundesweiten Initiative engagiert sich die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ für die Bildungschancen von Kita- und Grundschulkindern in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Durch kontinuierliche...

>Weiterlesen

Von A wie App bis Z wie Zoom ... Welche Rolle spielen Medien in der frühkindlichen Bildung?

Sollen Vorschulkinder im Kindergarten den Computer oder das Tablet nutzen dürfen? Oder sitzen sie nicht schon zuhause genug davor und sollten im Kindergarten lieber „richtig“ spielen? Welche Herausforderungen und welches Potenzial bringt die fortschreitende Medialisierung mit sich?

>Weiterlesen

Fröbels Pädagogik der Kindheit – didaktische Überlegungen zu seiner Spielpädagogik

Der 1840 entstandene und weltweit verbreitete „Kindergarten“ Fröbels ist ein Produkt der Philosophie der Aufklärung und des Deutschen Idealismus. Der Kindergartenpraxis Fröbels liegt eine Theorie des Spiels mit deutlich spekulativen Zügen zugrunde. Diese Auffassung vom Spiel zeigt eindrucksvolle deduktive Beweisführung, logische Stringenz und Begriffsschärfe. Sie ist aber oft flüchtig in der...

>Weiterlesen